Home / Hitzemelder / Mumbi HM100 Hitzemelder Test

Mumbi HM100 Hitzemelder Test

Smartwares RM127k Hitzemelder TestIm Langzeittest seit:

1 Jahr 228 Tage 17 Stunden 48 Minuten

Fehlalarme: 0 | Störungen: 0

  • Stand-alone Hitzewarnmelder
  • Batterie: 9V Blockbatterie
  • Montage: Schrauben / Magnet
  • Garantie: gesetzliche Gewährleistung
  • Entspricht EN 54-5: 2000
  • Auslösetemperatur: 62°C (± 8°C)
  • Lautstärke im Test: 92,9 dBA
  • Mumbi HM100 Hitzemelder Alarm:

Durchgeführte Tests: Standardtests: ✔ Langzeittest: ✔
Stiftung Warentest:
bisher nicht getestet
LED:
blinkende LED im Standby-Modus (40-Sekunden-Intervall)

Preis: EUR 13,99 Prime
Jetzt bei Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Mumbi HM100 Hitzemelder – Überblick

Der Mumbi HM100 Hitzemelder ist ein sehr günstiges mit austauschbaren Batterien betriebenes Gerät, welches sich als Ergänzung zu bereits installierten Rauchwarnmeldern eignet.
Die möglichen Einsatzbereiche dieses Hitzewarnmelders sind sehr weitreichend. Typische Einsatzbereiche sind Küchen, Badezimmer oder andere Räume in denen klassische Rauchmelder auf Grund von auftretendem Rauch oder Dämpfen ungeeignet sind. Der Hersteller verweist neben der Nutzung in Haushalten zudem auch auf den möglichen Einsatz auf Booten oder beim Camping hin. Bezüglich der maximalen Raumgröße findet sich auf der Unterseite des Mumbi HM100 (unterhalb der Montageplatte) ein Hinweis in Form eines Symbols, dass die Geräte für Räume von 20m2 bis 40m2 geeignet ist.

Mumbi HM100 HitzemelderDie Montage und Handhabung des Mumbi HM100 Hitzemelders gestaltet sich prinzipiell problemlos. Alle notwendigen Montagematerialien befinden sich bereits im Lieferumfang. Darüber hinaus ist das Gerät prinzipiell wartungsfrei.
Auch die Kundenbewertungen fallen größtenteils positiv aus – wer also keine besonderen Ansprüche an Design oder spezielle Funktionen stellt, ist mit diesem einfachen und sehr preiswerten Hitzemelder gut bedient. Folgend sollen die wesentlichsten Funktionen und Eigenschaften des Mumbi HM100 erklärt werden:

Austauschbare 9V Batterie

Die Stromversorgung wird mittels einer auswechselbaren 9V Blockbatterie gewährleistet. Im Lieferumfang ist bereits eine entsprechende Batterie (GP Supercell 1604S) enthalten. Mumbi veröffentlicht leider keine Angaben zur Batterielebensdauer – Smartwares gibt bei seinem baugleichen Modell RM127K jedoch eine Lebensdauer von 3 Jahren an. Im Zuge unseres Langzeittests musste die Batterie bisher nicht gewechselt werden – ein anderer Langzeitnutzer musste die Batterie nach 2 Jahren austauschen.
Sobald die Batteriespannung einen gewissen Wert unterschreitet wird dies jedenfalls durch einen Warnton im 45-Sekunden-Takt signalisiert. Der Melder ist zu diesem Zeitpunkt zwar prinzipiell noch funktionstüchtig, die Batterie muss jedoch schnellstmöglich ausgetauscht werden. Als geeignete Batterien kommen hier prinzipiell 6LR61 / 6F22 Blockbatterien in Frage. Eine Übersicht verschiedener Batterien finden Sie auch in unserem Artikel zum Thema „Rauchmelder Batterien„. Leider finden sich in der Bedienungsanleitung keine Angaben dazu, ob auch Lithiumbatterien eingesetzt werden können. Eine entsprechende Anfrage dazu blieb bisher unbeantwortet. Die Verwendung von Akkus (wiederaufladbare Batterien) wird jedoch explizit ausgeschlossen.

Detektion von Bränden

Der Mumbi Hitzemelder kontrolliert kontinuierlich die Umgebungstemperatur am Installationsort. In der Bedienungsanleitung wird dazu angegeben, dass die Aktivierung des Alarms bei Überschreitung einer bestimmten Temperatur erfolgt.
Im Rahmen der Spezifikationen wird dazu eine Temperatur von 62°C (±8°C) angegeben. Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, dass Mumbi in der Produktbeschreibung des HM100 auf der eignen Website erklärt im Gegensatz zur Bedienungsanleitung des Gerätes erklärt, dass Hitzemelder reagieren, wenn die Raumtemperatur einen Wert von ca. 60°C überschreitet oder innerhalb kurzer Zeit überdurchschnittlich schnell ansteigt.

Zu beachten ist jedenfalls, dass der Mumbi HM100 Hitzemelder ausschließlich auf Temperatur und nicht auf Rauch oder Wasserdämpfe reagiert. Dies ermöglicht den Einsatz in Küchen, Badezimmer oder Räumen in welchen viel geraucht wird. Es muss in diesem Zusammenhang jedenfalls erwähnt werden, dass ein Hitzemelder einen Rauchwarnmelder – auch im Sinne der Bestimmungen der Rauchmelderpflicht – nicht ersetzen kann!

Alarm und manueller Funktionstest

Sobald die bereits angesprochene Alarmschwelle überschritten wird, aktiviert sich umgehend der Alarm des Hitzemelders und eine rote LED blinkt kontinuierlich. Der Alarm bleibt so lange aktiv, bis die gemessene Temperatur wieder unterhalb der Auslösegrenze sinkt. Eine Stummschalt-Funktion ist bei diesem Modell nicht vorhanden. Der Warnmelder verfügt über eine Test-Taste zur Durchführung eine manuellen Funktionstests. Laut Bedienungsanleitung wird empfohlen diesen einmal pro Woche sowie nach jedem Batteriewechsel durchzuführen.

Da die am Rand der Melderoberfläche angebrachte Taste relativ klein und etwas schwer zu drücken ist, ist ein Betätigen mit einem Besenstiel oder anderen Hilfsmittel nur schwer möglich – dies gilt natürlich umso mehr bei einer Montage mit Magnethaltern.

Durchgeführte Praxistests und Kundenbewertungen

Der Mumbi HM100 wird von uns einem kontinuierlichen Langzeittest unterzogen, der am 17. Januar 2018 gestartet wurde. Bisher (1 Jahr 218 Tage 17 Stunden 48 Minuten) kam es dabei zu keinen Störungen oder Fehlalarmen.

Mumbi HM100 AlarmBei einer ersten durchgeführten Schallpegelmessung (3m Entfernung zum Melder) wurde eine Lautstärke von 92,9 dBA gemessen. Damit wurde die in den technischen Daten angeführte Mindestlautstärke um etwa 8 Dezibel übertroffen. Eine weitere Messung wurde in einem 7m entfernten Raum bei geöffneter Türe durchgeführt. Der Schallpegel erreichte hier immer noch 82,3 dBA.

Rezensionen zum Mumbi HM100 Hitzemelder

Die Bewertungen zu diesem Hitzemelder fallen größtenteils sehr positiv aus. Insbesondere die einfache Montage und Inbetriebnahme werden neben dem günstigen Preis regelmäßig erwähnt.
Vereinzelt scheint es Probleme mit der Nutzungsdauer der im Lieferumfang enthaltenen 9V Blockbatterie zu geben.

Montage und Inbetriebnahme

Die Montage und Inbetriebnahme dieser Hitzemelder gestaltet sich sehr einfach. Die für eine Bohrmontage notwendigen Montagematerialien (2x Schraube; 2x Dübel) sind bereits im Lieferumfang enthalten. Nachdem die notwendigen Befestigungslöcher gebohrt wurden, kann der Montagesockel direkt an die Decke geschraubt werden.
Mumbi HM100 MontageDer Melder selbst wird dann auf den bereits montierten Sockel gedreht werden. Aus Sicherheitsgründen ist dies jedoch nur möglich wenn eine Batterie in den Wärmemelder eingelegt ist – durch das Verbinden der Blockbatterie mit dem Batterieclip wird der Warnmelder direkt aktiviert und ist einsatzbereit.
Alternativ zur Bohrmontage ist auch möglich auf eine Magnetbefestigung zurückzugreifen. Die Oberfläche des Montagesockels bietet hierfür ausreichend Kontaktfläche.

Preis: EUR 13,99 Prime
Jetzt bei Amazon ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Bewertungsübersicht

Kundenbewertungen
Lautstärke
Langzeittest
Herstellergarantie
Montage & Handhabung

Produktinformationen im Überblick

Produktinformationen im Überblick

Zertifizierungen und Anerkennungen

  • CE-Zertifiziert
  • Entspricht Anforderungen nach EN 54-5: 2000

Technische Details

  • Alarmlautstärke ≥ 85dB(A) bei 3m Entfernung
  • Austauschbare 9V Blockbatterie
  • Status LED – rot
  • Alarmschwelle 62°C (±8°C)
  • Betriebstemperatur laut Bedienungsanleitung: 0°C bis 70°C
  • Luftfeuchte: 10% bis 85% relative Luftfeuchtigkeit
  • Batterieausfallssignal

Abmessungen und Farbe

  • Höhe mit Sockel 4,5cm
  • Durchmesser: ca. 10,5cm
  • Gewicht mit Sockel und Batterie: 134g
  • Farbe: weiß

Lieferumfang

  • Hitzemelder Mumbi HM100
  • Montagesockel
  • Montagematerial (Schraube/Dübel)
  • Bedienungsanleitung
  • 9V Blockbatterie

Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung

Verfügbare Dokumente:

  • Mumbi HM100 Bedienungsanleitung (pdf)