Welcher Rauchmelder ist am besten – die drei am besten bewerteten Geräte im Überblick

Insbesondere wenn es um das Thema Sicherheit geht, ist für die meisten Menschen nur das Beste gut genug. Dies gilt natürlich auch bei der Ausstattung der eigenen vier Wände mit geeigneten Rauchwarnmeldern. Doch welches ist der beste Rauchmelder, worauf kommt es überhaupt an, und anhand welcher Kriterien können die besten Rauchmelder überhaupt identifiziert werden? Von vorrangiger Bedeutung ist zweifellos die Zuverlässigkeit des Rauchwarnmelders – einen ersten Anhaltspunkt liefern hier entsprechende Zertifizierungen, Anerkennungen oder Testergebnisse unabhängiger Prüfungseinrichtungen.

Darüber hinaus spielen aber auch verschiedene Funktionen oder eine möglichst einfache und unkomplizierte Handhabung eine wesentliche Rolle. Dies umfasst neben der Montage beispielsweise auch die regelmäßigen notwendigen Wartungsmaßnahmen oder Prüfungsintervalle. Ein geeignetes Kriterium um die besten Rauchmelder bestimmen zu können sind daher Bewertungen von Nutzern, welche die jeweiligen Modelle bereits im Einsatz haben. Um eine höchst mögliche Aussagekraft zu gewährleisten ist die Grundvoraussetzung für die Aufnahme in diese Bestenliste das Vorhandensein von zumindest 200 Kundenbewertungen. Außerdem werden alle Rauchwarnmelder in unserer TOP 3 Liste einem kontinuierlichen Langzeittest unterzogen.

DIE BESTEN RAUCHMELDER IM ÜBERBLICK

Rauchmelder Testsieger: Ei650

In unserem Langzeittest seit: 8 Jahre 9 Monate 17 Tage

Der Ei650 wurde von Stiftung Warentest bereits 4mal zum Testsieger in der Kategorie der Einzelrauchmelder gekürt und ist vermutlich auch der meistverkaufte- und bewerte Rauchwarnmelder in Deutschland. Der Melder wird über eine fest integrierte Lithium-Langzeitbatterie über die gesamte 10-jährige Nutzungsdauer mit Strom versorgt. Darüber hinaus sorgen nützliche Features die kontinuierliche Funktionsüberwachung und die automatische Verschmutzungsnachführung für ein hohes Maß an Zuverlässigkeit bei einer maximalen Reduktion eventueller Störalarme.

Kennzeichnungen: EN14604 | VdS | Q-Siegel
Stiftung Warentest: schon 4x Testsieger (zuletzt 2018)
Highlights: 10-jahres Batterie | autom. Selbsttest | Verschmutzungskompensation

Ei650 Rauchmelder Oberfläche

Hörprobe:

Ei650 Rauchmelder
Preis: € 22,99 Prime

Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. eventueller Versandkosten.

Platz 2: Pyrexx PX-1

In unserem Langzeittest seit: 7 Jahre 7 Monate 29 Tage

Der zweite Platz unserer Rauchwarnmelder Testsieger geht an den Pyrexx PX-1 mit einer kontinuierlichen Nutzungsdauer von bis zu 12 Jahren. Dank der sogenannten Bi-Sensor-Prozessor-Technologie ist sowohl die Detektion von Rauch als auch von Hitze möglich. Durch eine Analyse der entsprechenden Sensormesswerte ist es dadurch möglich verschiedene Brandverläufe rasch zu erkennen. Außerdem kann der Pyrexx PX-1 auch in der Küche eingesetzt werden – der Hersteller bezeichnet das Gerät explizit als küchentauglich.

Kennzeichnungen: EN14604 | Kriwan | Q-Siegel
Stiftung Warentest: dritter Platz (Gut / 2.1) 2013
Highlights: 12-jahres Batterie | Dual-Sensor | autom. Selbsttest

Pyrexx PX-1 Rauchmelder

Hörprobe:

Pyrexx PX-1 Rauchmelder
Preis: € 21,95
(bereits 1659 Bewertungen)

Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. eventueller Versandkosten.

Platz 3: Abus RWM250

In unserem Langzeittest seit: 5 Jahre 9 Monate 5 Tage

Auch der Abus RWM250 gilt als äußerst zuverlässiger Rauchwarnmelder – dies bestätigen azahlreiche Kundenbewertungen, welche eine recht klare Sprache sprechen. Ein spezielles Merkmal dieses Rauchwarnmelders mit fest verbauter Langzeitbatterie sind, wie auch beim Pyrexx PX-1, die 2 Detektionsverfahren. Der Abus RWM250 ist demnach in der Lage sowohl Rauch als auch Hitze zu detektieren.

Kennzeichnungen: EN14604 | Kriwan | Q-Siegel
Stiftung Warentest: bisher noch nicht bewertet
Highlights: 12-jahres Batterie | 2 Detektionsverfahren | Schlafzimmertauglich

Abus RWM250 Rauchmelder Oberfläche

Hörprobe:

Abus RWM250 Rauchmelder
Preis: € 29,66 Prime
(bereits 486 Bewertungen)

Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. eventueller Versandkosten.

Sind Rauchmelder Testsieger immer die beste Wahl?

Wer seine Wohnung möglichst unkompliziert und ohne großes Risiko mit geeigneten Rauchwarnmeldern ausstatten möchte kann jedenfalls auf einen der Rauchmelder Testsieger zurückgreifen. Diese Geräte entsprechen natürlich allen gesetzlichen Vorgaben und verfügen darüber hinaus über weitere Qualitätskennzeichen wie beispielsweise dem bekannten „Q-Siegel“. Die vorangegangenen Bewertungen basieren größtenteils auf der Zuverlässigkeit und Handhabung der einzelnen Geräte. Optische Gesichtspunkte spielen eine nur untergeordnete Rolle.

Wer besondere Anforderungen an das Aussehen der Rauchwarnmelder hat oder andere als die genannten Modelle bevorzugt, kann natürlich auch auf alternative Geräte zurückgreifen. Auch Geräte die sich aktuell nicht in unserer Rauchmelder Testsieger Liste befinden haben natürlich durchaus ihre Berechtigung. Viele wurden bisher lediglich nicht von Stiftung Warentest oder anderen Organisationen getestet, oder befinden sich noch nicht in unseren Langzeittests. Um eine möglichst hohe Aussagekraft zu gewährleisten werden in diese Bestenliste außerdem nur Modelle aufgenommen, die über zumindest 200 Kundenbewertungen verfügen.

Wenn Sie einen oder mehrere Rauchmelder kaufen möchten, sollten Sie zunächst immer auf das Vorhandensein einer Zertifizierung nach DIN 14604 achten. Je nach geplantem Einsatzbereich ergeben sich unter Umständen weitere Anforderungen wie beispielsweise die Möglichkeit die Melder problemlos in der Küche oder im Schlafzimmer einsetzen zu können. In besonders großen Wohnungen kann auch der Einsatz vernetzter Warnmelder empfehlenswert sein. Alle in unseren Tests vorgestellten Geräte entsprechen natürlich den gesetzlichen Vorgaben. Zudem werden alle relevanten Informationen und Testergebnisse veröffentlicht.