Rauchmelder News:
Home / Funkrauchmelder / Hekatron Genius Plus X Funkrauchmelder Test

Hekatron Genius Plus X Funkrauchmelder Test

Hekatron Genius Plus X Funkrauchmelder Test

Der Hekatron Genius Plus X ist der neueste Funkrauchmelder aus dem Hause Hekatron und ersetzt zukünftig das Vorgängermodell Genius HX. Während äußerlich kaum Änderungen am bewehrten Design vorgenommen wurden, hat sich in Bezug auf die eingesetzten Technologien und Funktionen jedoch so einiges getan.
So wurden sinnvolle bestehende Funktionen wie beispielsweise die automatische Verschmutzungskompensation oder der Frequenzoptimierte Alarm natürlich beibehalten und weiterentwickelt sowie auch einige neue Funktionen integriert.

Besonders interessant ist hier insbesondere auch die eigens für den Hekatron Genius Plus X sowie auch für die Stand-Alone-Variante Hekatron Genius Plus entwickelte App, mittels welcher es möglich ist relevante Daten wie beispielsweise den Verschmutzungsfortschritt oder die verbleibende Lebensdauer mit nur wenigen Handgriffen auszulesen und am Smartphone einzusehen.

Hekatron Genius Plus X Oberfläche mit LEDDer Hekatron Genius Plus X ist mit einer fest verbauten Langzeitbatterie ausgestattet, welche unter normalen Umständen eine Lebensdauer von etwa 10 Jahren hat – diese Lebensdauer wird laut Hersteller unter Beachtung einiger Hinweise (z.B. unter Berücksichtigung der maximal empfohlenen Anzahl von Reichweiten, Linien- oder Netzwerktests) auch bei der Verwendung der Funkmodule Basis X oder Pro X erreicht.

Bei Verwendung dieser Funkmodule können bis zu 20 Hekatron Genius Plus X Rauchmelder per Funk vernetzt werden, wodurch auch in größeren oder mehrgeschossigen Gebäuden eine möglichst rasche Alarmierung gewährleistet werden kann.

Weitere Informationen zu einzelnen Funktionen, Möglichkeiten und Installation des Hekatron Genius Plus X sowie den entsprechenden Funkmodulen finden Sie im folgenden Testbericht.

3,6V Lithiumbatterie für 10 Jahre Betriebsdauer

Wie auch schon das Vorgängermodell, ist der Hekaton Genius Plus X Funkrauchmelder mit einer fest integrierten Lithiumbatterie ausgestattet. Zum Einsatz kommt dabei eine 3,6V Batterie mit einer Kapazität von 2,2 Ah, welche den Genius Plus X über dessen gesamten Lebenszyklus mit Strom versorgt.

Dieser Lebenszyklus wird von Hekatron mit „typischerweise“ 10 Jahren angegeben, ein entsprechender Hinweis zum Austauschdatum findet sich unterhalb des Sockels (z.B. Austausch bis 11/2026).

Verschiedene Faktoren können die Lebensdauer natürlich beeinflussen, dazu gehören beispielsweise häufig ausgelöste Alarme, die Anzahl der durchgeführten Verbindungen zum Smartphone oder häufiges Durchführen des manuellen Selbsttests. Um die maximale Lebensdauer zu erreichen sollten die entsprechenden Hinweise in der Bedienungsanleitung des Genius Plus X beachtet werden.

Die voraussichtlich verbleibende Lebensdauer bzw. der Batterieladestand kann auch mittels der kostenlosen Genius App abgefragt werden – basierend auf Werten des bisherigen Betriebs wird hier eine Prognose erstellt. Zudem wird, wie auch durch die EN 14604 vorgegeben, das Ende des Lebenszyklus rechtzeitig mittel Signalton und Status-LED signalisiert. Sobald die orange LED im 8-Sekunden-Intervall aufleuchtet und alle 48 Sekunden ein Signalton abgeben wird, sollte der Funkrauchmelder ehestmöglich ersetzt werden.

Erweiterte Anforderungen an Qualitätsrauchmelder

Der Hekatron Genius Plus X ist VdS anerkannt und trägt zudem das Qualitätskennzechen „Q“. Er wird damit nicht nur den Richtlinien nach EN 14604 gerecht, sondern erfüllt darüber hinaus gehende Anforderungen, welche Voraussetzungen für die Vergabe des Q-Labels sind.

Hekatron Genius Plus X - VdS und Q-LabelDazu gehören beispielsweise eine bestmögliche elektromagnetische Verträglichkeit, eine hohe Resistenz gegen Temperaturschwankungen oder auch eine besonders lange Haltbarkeit.

Eine weitere Voraussetzung ist auch eine fehlalarmsichere Konstruktion des Gehäuses – Hekatron geht hier sogar einen Schritt weiter und gewährleistet in Bezug auf potentielle Fehlalarme eine sogenannte Echt-Alarm-Garantie und garantiert damit, dass bei normaler Nutzung des Genius Plus X keine Fehlalarme auftreten.

Sicherheitsrelevante Funktionen des Hekatron Genius Plus X

Der Hekatron Genius Plus X arbeitet mittels dem sogenannten Streulichtprinzip. Hierfür wird innerhalb der Rauchkammer ein gebündelter Lichtstrahl abgegeben, der bei Raucheintritt in die Kammer gestreut und dadurch auf eine Fotozelle „gelenkt“ wird. Sobald dies geschieht wird der Brandalarm ausgelöst.

Die verschiedenen Bauteile unterliegen im Laufe der Jahre natürlich einer zunehmenden Verschmutzung durch äußere Einflüsse wie beispielsweise Staub oder Zigarettenrauch. Um dennoch über die gesamte Rauchmelder Lebensdauer eine vollumfängliche Funktionstüchtigkeit zu gewährleisten und auch das Auftreten von Fehlalarmen zu verhindern verfügt der Hekatron Genius Plus X über eine automatische Verschmutzungskompensation, mittels welcher durch eine Regelung des Grundsignals diese Verschmutzungen ausgeglichen werden.

Außerdem ist es möglich, den aktuellen Verschmutzungsgrad sowie entsprechende Prognosen zum Zeitpunkt des maximalen Verschmutzungsgrades über die Hekatron Genius Plus X App (Genius Pro) zu eruieren. Die Verschmutzungsprognose wird dabei auf Basis einer Fortschreibung des bisherigen Verschmutzungsverlaufes erstellt. Natürlich warnt der Rauchmelder auch mittels Signalton und Status LED bei Erreichen der Maximalverschmutzung (orange LED blinkt alle 8 Sekunden + Signalton alle 48 Sekunden). Dieser Grad stimmt unter normalen Umständen natürlich mit der angegeben Nutzungsdauer von 10 Jahren überein.

Als bewährt scheint sich auch der Frequenzoptimierte Alarm des Vorgängermodells herausgestellt zu haben, da diese Funktion auch beim neuen Genius Plus X zum Einsatz kommt. Im Bezug auf die Zuverlässigkeit des Alarms erreichte bereits der Hekatron Genius H eine Platzierung unter den besten 3 in ebendieser Kategorie im Rahmen des Stiftung Warentest Rauchmeldertests im Januar 2013.


Mittels einem Alarmspeicher registriert der Genius Plus X jeden ausgelösten Alarm – dadurch ist es möglich, dass eventuellen Ereignissen welche in Abwesenheit stattfanden nachgegangen werden kann. Ein ausgelöster Alarm kann dabei auf 3 verschiedene Arten erkannt werden, und zwar durch die Status LED (doppelblinken alle 48 Sekunden), im Rahmen der Durchführung eines manuellen Selbsttests oder natürlich über die Hekatron Rauchmelder App. Um den Alarmspeicher wieder zu löschen, muss lediglich die Test-Taste gedrückt werden.

Weitere nützliche Funktionen des Genius Plus X

Neben den vorab erläuterten, in erster Linie sicherheitsrelevanten, Funktionen verfügt der Hekatron Genius Plus X auch über einige Funktionen die ihn besonders alltagstauglich machen und die Handhabung erleichtern.

Zunächst soll hier die Schlafzimmertauglichkeit erwähnt werden, da dies für viele Anwender ein besonders wesentliches Kriterium bei der Auswahl eines geeigneten Rauchmelders darstellt. Im Gegensatz zu anderen Modellen wird beim Genius Plus X nicht vollständig auf eine periodisch aufleuchtende Status-LED zur Signalsierung der Betriebsbereitschaft verzichtet, jedoch wird diese über die Nachtstunden automatisch deaktiviert. Möglich ist dies durch eine integrierte Echtzeituhr die dafür sorgt, dass die Nachtruhe (zwischen 21.00 und 7.00 Uhr) nicht durch eine blinkende LED gestört wird.

Ebenfalls sehr sinnvoll ist die Möglichkeit der Stummschaltung des Hekatron Genius Plus X. Sollte beispielsweise ein Alarm auf Grund eines bekannten und nicht unmittelbar bedrohlichen Umstandes ausgelöst worden sein, kann dieser durch drücken der Stummschalt-Taste / Test-Taste vorübergehend deaktiviert werden. Sollte der Rauchmelder nach 10 Minuten noch immer Rauch detektieren wird der Alarm erneut ausgelöst.

Diagnoseprotokoll mittels Smartphone

Wie bereits an der einen oder anderen Hekatron Genius Plus X Smartphone AppStelle erläutert können bei den aktuellen Modellen der Hekatron Plus Serie verschiedene Daten mittels App und  Smartphone ausgelesen werden. Mittels der Smartsonic Technologie von Hekatron übermittelt der Rauchmelder bzw. Funkrauchmelder unter anderem Informationen zum aktuellen Verschmutzungsgrad, zur verbleibenden Batteriekapazität oder zu ausgelösten Alarmen an das Smartphone. Zudem werden Prognosen über die verbleibende Lebensdauer des Rauchmelders erstellt, welche ebenfalls übersichtlich abgelesen werden können.

Die dafür notwendigen Genius Apps – es bestehen 2 Varianten (Home und Pro) sind natürlich kostenlos im Appstore (Android und Apple) erhältlich. Um die Abfrage zu starten muss zunächst die App gestartet werden und anschließend die Test-Taste des Genius Plus X gedrückt gehalten werden bis die Übertragung abgeschlossen ist. Dieser Vorgang ist sehr leicht auszuführen und dauert dabei in der Regel nur wenige Sekunden.

Hekatron Funkmodule Basis X und Pro X

Der Hekatron Genius Plus X kann sowohl als Stand-Alone Rauchwarnmelder, sowie auch als Funkrauchmelder genutzt werden, was insbesondere in größeren oder mehrstöckigen Gebäuden meist empfehlenswert ist. Sobald ein Funkrauchmelder einen Brand erkennt leitet er diese Information an alle Rauchmelder, welche sich im selben Funknetzwerk befinden weiter, welche wiederum ebenfalls den Alarm auslösen.

Es ist in diesem Zusammenhang zu beachten, dass hierfür jedoch spezielle Funkmodule benötigt werden, welche in alle Rauchmelder die untereinander vernetzt werden sollen eingebaut werden müssen. Hierfür stehen prinzipiell zwei verschiedene Funkmodule – Basis X und Pro X, welche optional erhältlich sind, zur Verfügung. Alternativ werden auch verschiedene Genius Plus X Rauchmelder-Sets mit entsprechenden Funkmodulen angeboten.

Hekatron Genius Plus X Funkmodule

Der Unterschied zwischen den Funkmodulen Basis X und Pro X liegt prinzipiell darin, dass beim Funkmodul Basis X im Gegensatz zum Pro X keine individuelle Linieneinstellung oder gezielte Alarmunterdrückung an einzelnen Rauchmeldern möglich ist. Das Basis Modul eignet sich damit generell für Wohnungen oder Einfamilienhäuser, während das Pro Modul für Mehrfamilienhäuser oder öffentliche Einrichtungen geeignet ist, in welchen beispielsweise ein Sammelalarm in Treppenhäusern eingerichtet werden soll.

Insbesondere der Einbau des Basis X Funkmoduls (und die entsprechende Vernetzung) kann dank der sehr ausführlichen Beschreibung in nur wenigen Schritten durchgeführt werden. Hierfür muss zunächst die Schnittstellenabdeckung auf der Unterseite des Genius Plus X herausgebrochen werden, anschießend kann das Funkmodul direkt eingesetzt und mittels der zwei im Lieferumfang des Funkmoduls enthaltenen Gummiringe gesichert werden. Nachdem dies an allen zu vernetzenden Rauchmeldern durchgeführt wurde wird das Funknetzwerk kann das Funknetzwerk in wenigen weiteren Schritten eingerichtet und aktiviert werden.

Der Hekatron Genius Plus X ist bei Verwendung der Funkmodule Basis X und Pro X natürlich nach VdS 3515 (Rauchmelder mit Funkvernetzung) anerkannt.

Montage des Hekatron Genius Plus X

Die Installation des Hekatron Genius Plus X kann je nach Wunsch mittels Bohr- oder Klebemontage erfolgen. Im Rahmen der Klebemontage ist darauf zu achten, dass laut Hersteller ausschließliche originale Hekatron Klebepads verwendet werden dürfen, welche optional erhältlich sind.

Hekatron Genius Plus X - Montage mit SockelDie Bohrmontage kann mittels einem oder zwei Bohrlöcher erfolgen, für die anschließende Montage des Sockels sind im Lieferumfang jeweils eine Schraube und ein Dübel enthalten.
Nachdem der Sockel montiert wurde, kann der Rauchmelder durch eine leichte Rechtsdrehung auf diesen aufgesetzt werden. Sollte der Melder als Funkrauchmelder genutzt werden, muss natürlich vorher das entsprechende Funkmodul eingesetzt werden. Nachdem der Rauchmelder auf dem Sockel angebracht wurde, aktiviert sich dieser automatisch und bestätigt dies durch einen Signalton und dem aufleuchten der Status LED.

Insbesondere bei einer Montage in Mehrfamilienhäusern oder öffentlichen Gebäuden kann ein Diebstahl- und Manipulationsschutz angebracht sein. Hierfür ist eine entsprechende Plombe optional erhältlich, die die Melder vor unberechtigter Entnahme  sichert, sowie eventuell durchgeführte Manipulationen erkennen lässt.

Der Hekatron Genius Plus X ist der neueste Funkrauchmelder aus dem Hause Hekatron und ersetzt zukünftig das Vorgängermodell Genius HX. Während äußerlich kaum Änderungen am bewehrten Design vorgenommen wurden, hat sich in Bezug auf die eingesetzten Technologien und Funktionen jedoch so einiges getan. So wurden sinnvolle bestehende Funktionen wie beispielsweise die automatische Verschmutzungskompensation oder der Frequenzoptimierte Alarm natürlich beibehalten und weiterentwickelt sowie auch einige neue Funktionen integriert. Besonders interessant ist hier insbesondere auch die eigens für den Hekatron Genius Plus X sowie auch für die Stand-Alone-Variante Hekatron Genius Plus entwickelte App, mittels welcher es möglich ist relevante Daten…

Bewertungsübersicht

Funktionen
Design
Montage
Batterie
Preis

Sehr Gut!

Fazit: Der VdS anerkannte und mit dem Q-Label ausgezeichnete Hekatron Genius Plus X Funkrauchmelder überzeugt durch hohe Zuverlässigkeit und zahlreiche innivative Funktionen!

92

Produktinformationen im Überblick

Produktinformationen im Überblick

Zertifizierungen und Anerkennungen

  • CE-Zertifiziert
  • Entspricht Anforderungen der DIN EN 14604
  • VdS Anerkennung (G-Nr. 215026)
  • Q-Label

Technische Details

  • Alarmlautstärke > 85dB(A) bei 3m Entfernung
  • Frequenzoptimierter Alarm
  • Fest verbaute 3,6V Lithiumbatterie
  • Status LEDs – grün/orange/rot
  • Manuelle Störungsunterdrückung
  • Schlafzimmertauglich (automatische Deaktivierung der Standby-LED über Nacht)
  • 10 Jahre Lebensdauer
  • Bis zu 20 Rauchmelder vernetzbar
  • Automatische Selbstüberwachung
  • Anpassung bei Temperaturschwankungen
  • Verschmutzungskompensation- und Prognose
  • Schutz vor Diebstahl und Manipulation durch optionale Plombe
  • Betriebstemperatur: 0°C bis 55°C
  • Luftfeuchtigkeit: 10% bis 70% relative Luftfeuchtigkeit (bis zu 40°C)

Datenübertragung an Smartphone mittels Smartsonic und kostenlosen Apps

Funkmodul

  • 2 Varianten: Basis X / Pro X
  • VdS 3515 (G-Nr. 215027)
  • Frequenzbereich: 868.3 MHz
  • Frequenzband: SRD Band
  • PCB Antenne
  • Reichweite: min. 100m (freies Feld)
  • Sendeleistung: 8dBm / 6,3 mW
  • Umgebungstemperatur und Feuchte wie Genius Plus X

Abmessungen und Farbe

  • Höhe mit Sockel 4,8cm
  • Durchmesser: 10,4cm
  • Gewicht mit Sockel: 143,00g

Farbe: weiß, seidenmatt

Lieferumfang Rauchmelder

  • Rauchmelder Hekatron Genius Plus X
  • Montagesockel
  • Montagematerial (Schraube/Dübel)
  • Bedienungsanleitung
  • Kurzanleitung

Lieferumfang Funkmodul

  • Funkmodul
  • 2 Gummiringe
  • Kurzanleitung

Bedienungsanleitungen und Produktvideo

Bedienungsanleitungen und Produktvideo