Rauchmelder News:
Home / Rauchmelder / Hekatron Genius Plus Rauchmelder Test

Hekatron Genius Plus Rauchmelder Test

Hekatron Genius Plus Rauchmelder TestIm Langzeittest seit:

1 Jahr 160 Tage 14 Stunden 40 Minuten (Fehlalarme: 0 Störungen: 0)

rm-info-01Stand-Alone Rauchmelder

rm-info-0210-Jahres Batterie

rm-info-05EN14604 | VdS | Q-Label

rm-info-03Bohrmontage oder Klebemontage

rm-info-0410 Jahre Herstellergarantie

Durchgeführte Tests: Standardtest: ✔ Küchentest: ✔ Raucherzimmer: ✔ Langzeittest: ✔
Stiftung Warentest:
03/2016 – Platz 2 mit Qualitätsurteil Gut (2,3)
LED:
Keine blinkende LED in den Nachtstunden (schlafzimmertauglich)

Alarm des Hekatron Genius Plus abspielen:

Hekatron Genius Plus Rauchmelder – Faktencheck

Der Hekatron Genius Plus gehört neben der funkvernetzbaren Variante Hekatron Genius Plus X zur neuesten Rauchmeldergeneration von Hekatron, welcher eine Erweiterung des bereits sehr erfolgreichen Hekatron Genius H darstellt. Im Hekatron Genius Plus finden sich alle bewährten Funktionen des Vorgängermodells wieder, diese wurden jedoch teilweise modifiziert und um neue innovative Funktionen ergänzt. So ist es beispielsweise mittels der kostenlosen Genius Plus App möglich, besonders schnell und einfach relevante Daten wie beispielsweise den Verschmutzungsgrad oder den Batterieladestand auszulesen, und am Display des Smartphones oder Tablets anzeigen zu lassen.

Hekatron Genius PlusAm bereits bewährten Design selbst wurden kaum Änderungen vorgenommen. Auf den ersten Blick fällt hier nur die vergrößerte Test- und Stummschalt Taste auf, welche gleichzeitig die verschiedenen Status LEDs enthält.
Besonders Interessant für alle die sich durch blinkende LEDs im Schlaf gestört fühlen – die Standby LED wird beim Genius Plus in den Nachtstunden nicht mehr bloß gedimmt, sondern vollständig deaktiviert. Der Genius Plus ist damit also jedenfalls schlafzimmertauglich.

Wie auch schon das Vorgängermodell ist der VdS-Anerkannte (+ Q-Label) Hekatron Genius Plus natürlich mit einer 10-Jahres Batterie ausgestattet, und auch sinnvolle Funktionen wie die Verschmutzungskompensation- und Prognose kommen beim Hekatron Genius Plus zum Einsatz – weitere Informationen zu den wesentlichsten Eigenschaften und Funktionen im folgenden Faktencheck:

Integrierte 10-Jahres Batterie

Der Hekatron Genius Plus ist mit einer Langzeitbatterie ausgestattet, welche den Rauchmelder über dessen gesamte Lebensdauer – also ganze 10 Jahre – mit Strom versorgt. Diese 3,6V Lithium Batterie mit einer Batteriekapazität von 2,2 Ah ist dabei fest in den Rauchmelder eingebaut und kann nicht ausgetauscht werden. Natürlich ist diese typische Batterielebensdauer von verschiedenen Faktoren abhängig.

Genius Plus Batterie

Dazu gehören z.B. die Anzahl der durchgeführten Funktionstests über die manuelle Testfunktion oder mittels App, oder die Dauer eventuell ausgelöster Alarme. Das Ende des Rauchmelder-Lebenszyklus ist auf der Unterseite des Melders angegeben (siehe Abbildung), kann aber auch über die Hekatron App abgefragt werden. Zudem wird der bevorstehende Austausch auch über die orange Status LED signalisiert.

VdS Anerkennung und Q-Label

Der Hekatron Genius Plus entspricht natürlich allen Anforderungen an Rauchwarnmelder gemäß DIN EN 14604 und darüber hinaus die Doppelkennzeichnung VdS und Q-Label. Diese wird ausschließlich an Rauchmelder vergeben, die nicht nur die Anforderungen der europäischen Produktnorm 14604, sondern erweiterten Anforderungen nach der vfdb-Richtlinie entsprechen. 

Genius Plus VdS Anerkennung und Q-Label

Dazu zählen unter anderem eine fest eingebaute 10-Jahres Batterie, eine Gehäusekonstruktion die besonders Fehlalarmsicher ist oder auch eine möglichst hohe Beständigkeit gegen Korrosion.
Basierend auf diesen Anerkennungen kann jedenfalls davon ausgegangen werden, dass der Hekatron Genius Plus ein äußerst robuster und zuverlässiger Rauchmelder ist, und über viele Jahre ein Höchstmaß an Sicherheit bietet.

Hekatron Genius Plus bei Stiftung Warentest

Der Hekatron Genius Plus wurde auch von Stiftung Warentest im Rauchmeldertest 2016 ausführlich – mit durchwegs gutem Gesamtergebnis. Gemeinsam mit dem HDv Sensys wurde der 2. Platz (Qualitätsurteil: Gut – Gesamtnote: 2,2) unter allen getesteten Rauchwarnmeldern mit Lithium-Langzeitbatterie erreicht.

Das sagen Kunden zum Hekatron Genius Plus

Besonders positiv werden unter anderem das schlichte und zeitlose Design des Hekatron Genius Plus, sowie die deaktivierte Status-LED über Nachtstunden angesehen. Auch die Genius Home App zur Statusabfrage wird von vielen Kunden gerne genutzt.

Die Funktionen des Hekatron Genius Plus

Ein Rauchmelder soll vor allem eines tun, und zwar im Falle eines Wohnungsbrandes zuverlässig und möglichst rasch Alarm auslösen. Der Hekatron Genius Plus funktioniert nach dem fotooptischen Detektionsverfahren – sobald also Rauch in die Rauchkammer des Melders gelangt wird der Alarm ausgelöst. Damit dies auch über die gesamte Lebensdauer gewährleistet werden kann, ist der Genius Plus mit einigen sinnvollen Funktionen ausgestattet, die folgend kurz erläutert werden sollen:

Verschmutzungskompensation- und Prognose

Rauchmelder unterliegen im Laufe der Zeit einer zunehmenden Verschmutzung, die natürlich je nach Umgebung variiert. Der Hekatron Genius Plus ist in der Lage diese zunehmende Verschmutzung durch eine entsprechende Regelung des Grundsignals auszugleichen. Hierdurch wird einerseits eine besonders lange Nutzungsdauer ermöglicht, andererseits werden dadurch auch mögliche Fehlalarme verhindert. Sobald der maximale Verschmutzungsgrad erreicht wurde (i.d.R. nach etwa 10 Jahren) wird dies über die orange Status LED und einem Signalton angezeigt.

Frequenzoptimierter Alarm

Wie auch beim Vorgängermodell kommt beim Hekatron Genius Plus ebenfalls der sogenannte Frequenzoptimierte Alarm zum Einsatz.
Mit dieser Technologie erreichte bereits das Vorgängermodell Genius H eine Top-Platzierung beim Stiftung Warentest Rauchmelder Test (01/2013) in der Kategorie „Zuverlässigkeit des Alarms“.
Im Gegensatz zu einem „herkömmlichen Alarm“ schwankt der frequenzoptimierte Alarm in unterschiedlichen Höhen und Tiefen und sorgt so in der Regel für eine verbesserte Wahrnehmung.

Weitere praktische Funktionen

Neben diesen „Sicherheitsfunktionen“ die der Erhöhung der Zuverlässigkeit dienen, kommen im Hekatron Genius H noch weitere praktische Funktionen zum Einsatz die für eine möglichst einfache Handhabung und einen möglichst hohen Komfort sorgen.

Ein integrierter Alarmspeicher zeichnet einen ausgelösten Alarm auf. Sollte es also Beispielsweise in Abwesenheit zum Alarm gekommen sein, wird dies über die grün blinkende Status-LED (Doppelblinken im 48 Sekunden-Takt) signalisiert – alternativ kann dies natürlich auch über die App ausgelesen werden. Durch drücken der Test-Taste kann der Alarmspeicher natürlich wieder zurückgesetzt werden.

Der Genius Plus verfügt über eine Stummschaltung die mittels der Testtaste aktiviert werden kann. Wenn ein Alarm ausgelöst wurde ist es durch Betätigen der Taste möglich, den Alarm für 10 Minuten zu deaktivieren. Sollte der Rauchmelder nach Ablauf dieser Zeitspanne noch immer Rauch detektieren wird der Alarm wieder ausgelöst. Zudem können auch alle sonstigen Statussignale vorübergehend deaktiviert werden.

Schlafzimmertauglich dank Echtzeituhr

Ein für viele besonders wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines geeigneten Rauchmelders ist die Schlafzimmertauglichkeit – ein regelmäßiges aufblinken der Status-LED wird insbesondere im Schlafzimmer als störend empfunden.

Prinzipiell macht es durchaus Sinn, dass die Funktionstüchtigkeit signalisiert wird, da dies die Sicherheit gibt, dass der Rauchmelder auch tatsächlich in Betrieb ist. Hekatron hat sich daher dazu entschieden, dass diese Funktion zwar prinzipiell vorhanden sein soll, die Standby-LED jedoch automatisch über die Nachtstunden deaktiviert werden soll.

Mittels einer integrierten Echtzeituhr wird die, tagsüber im 48-Sekunden-Takt blinkende grüne LED, ab 21 Uhr abends bis 7 Uhr morgens deaktiviert um dadurch die Nachtruhe nicht zu Stören. Diese Zeiten beziehen sich auf die Mitteleuropäische Normalzeit (MEZ), welche natürlich auch Deutschland zur Anwendung kommt.

Datenübertragung an Smartphone mit Smartsonic

Wie bereits an einigen Stellen kurz erwähnt ist es möglich auf verschiedene Daten des Hekatron Genius Plus mittels Smartphone zugegriffen werden. Die entsprechenden Apps sind natürlich kostenlos und im App Store von Apple bzw. auf Google play für Android erhältlich.
Prinzipiell stehen hier 2 verschiedene Apps zur Verfügung – die Genius Home App für Privatanwender und die Genius Pro App für den Profi Bereich.

Die Übertragung der entsprechenden Daten an das Smartphone erfolgt dabei mittels der Hekatron Smartsonic Technologie. Hierfür muss zunächst die Genius App aktiviert werden – anschließen muss die Testtaste für zumindest 3 Sekunden gedrückt gehalten werden bis die akustische Übertragung beginnt.
Sobald diese beendet ist wird dies am Smartphone angezeigt und das Diagnoseprotokoll mit Angaben zu Verschmutzungsgrad, Batterieladestand, verbleibender Lebensdauer und einiges mehr kann abgerufen werden.

Screenshot der Genius Home App:

Genius Plus App im Einsatz

Echt-Alarm-Garantie und 10 Jahre Herstellergarantie

Hekatron gewährt für den Hekatron Genius Plus neben einer 10-jährigen Herstellergarantie auch eine Echt-Alarm-Garantie. Basierend auf der hohen Produktqualität garantiert diese, dass beim Genius Plus bei normaler Nutzung keine Fehlalarme auftreten. In diesem Zusammenhang erwähnt der Hersteller auch, dass die auftretende Rauchentwicklung bei normalem Zigarettenkonsum in der Regel auch nicht zum Auslösen des Alarms führt.

Durchgeführte Praxistests

Der Hekatron Genius Plus wird einem kontinuierlichen Langzeittest unterzogen, welcher am 14. Dezember 2015 begonnen wurde. Bislang (1 Jahr 160 Tage 14 Stunden 40 Minuten) wurden keinerlei Störungen oder Fehlalarme festgestellt.

Genius Plus AlarmUnsere Schallpegelmessung ergab bei 3m Entfernung ein Messergebnis von massiven 98,9 dBA – der Alarm ist damit fast 14 Dezibel lauter als in der DIN EN 14604 gefordert. Eine zweite Messung wurde in einem 7m entfernten Zimmer bei geöffneter Türe durchgeführt. Der Schallpegel erreichet hier noch immer 82,3 dBA.

Wir haben den Hekatron Genius Plus sowohl in der Küche als auch in verrauchter Umgebung ausführlich getestet:
Im Zuge des Küchentests wurde der Genius Plus insgesamt 14 Tage in einer offenen Küche, sowie 14 Tage in einer geschlossenen Küche getestet. In beiden Küchen wurde dabei täglich und in „normalem Umfang“ gekocht. Über den gesamten Testzeitraum wurde kein Alarm ausgelöst. Aus der Bedienungsanleitung lassen sich jedoch keine Hinweise auf eine Küchentauglichkeit entnehmen.
Gleiches gilt für unseren Test mit Zigaretterauch – hier konnte auch die eine oder andere Zigarette bei geschlossenem Fenster problemlos geraucht werden, ohne den Alarm auszulösen.

Installation des Hekatron Genius Plus

Die Montage des Hekatron Genius Plus kann wahlweise mittels Bohrmontage oder Klebemontage erfolgen. Der Hersteller weist im Zusammenhang mit der Klebemontage darauf hin, dass hierfür nur Klebepads von Hekatron verwendet werden dürfen.
Zu beachten ist, dass diese nicht im Lieferumfang enthalten sind, und gesondert bestellt werden müssen.

Hekatron Genius Plus MontageDie Bohrmontage kann kann wahlweise mittels einer oder zwei Schrauben erfolgen. Im Lieferumfang ist hierfür eine Schraube und ein dazu passender Dübel enthalten.
Unabhängig davon, für welche Montagemethode man sich entscheidet, muss zunächst der Sockel an einer geeigneten Stelle an der Decke angebracht werden. Anschließend muss nur noch der Rauchmelder selbst auf den Sockel aufgesetzt und durch eine leichte Drehung im Uhrzeigersinn arretiert werden. Der Genius Plus aktiviert sich nun automatisch, was durch ein entsprechendes Signal und dem aufleuchten der grünen LED bestätigt wird.

Zudem ist es möglich den Hekatron Genius Plus mittels einer ebenfalls optional erhältlichen Plombe vor Diebstahl oder unberechtigter Entnahme zu sichern.

Hekatron Genius Plus Rauchmelder - Faktencheck Der Hekatron Genius Plus gehört neben der funkvernetzbaren…

Bewertungsübersicht

Kundenbewertungen
Lautstärke des Alarms
Langzeittest
Herstellergarantie
Montage und Handhabung

Sehr Gut

Fazit: Ausgezeichneter Stand-alone Rauchmelder mit zahlreichen nützlichen Funktionen die eine einfache Handhabung sowie einen reibungslosen Betrieb über lange Zeit gewähleisten.

Produktinformationen im Überblick

Produktinformationen im Überblick

Zertifizierungen und Anerkennungen

  • CE-Zertifiziert
  • Entspricht Anforderungen der DIN EN 14604
  • VdS Anerkennung (G-Nr. 215026)
  • Q-Label

Technische Details

  • Alarmlautstärke > 85dB(A) bei 3m Entfernung
  • Frequenzoptimierter Alarm
  • Fest verbaute 3,6V Lithiumbatterie
  • Status LEDs – grün/orange/rot
  • Manuelle Störungsunterdrückung
  • Schlafzimmertauglich (automatische Deaktivierung der Standby-LED über Nacht)
  • 10 Jahre Lebensdauer
  • Automatische Selbstüberwachung
  • Anpassung bei Temperaturschwankungen
  • Verschmutzungskompensation
  • Verschmutzungsprognose
  • Diebstahlschutz / Entnahme-Erkennung mittels optional erhältlicher Plombe
  • Betriebstemperatur: 0°C bis 55°C
  • Luftfeuchte: 10% bis 70% relative Luftfeuchtigkeit (bis zu 40°C)
  • Datenübertragung an Smartphone mittels Smartsonic und kostenlosen Apps

Abmessungen und Farbe

  • Höhe mit Sockel 4,8cm
  • Durchmesser: 10,4cm
  • Gewicht mit Sockel: 143,00g
  • Farbe: weiß, seidenmatt

Lieferumfang

  • Rauchmelder Hekatron Genius Plus
  • Montagesockel
  • Montagematerial (Schraube/Dübel)
  • Bedienungsanleitung
  • Kurzanleitung

Bedienungsanleitungen und Produktvideo

Bedienungsanleitungen und Produktvideo